Januar 1, 2016

Willkommen

Liebe Besucherinnen, liebe Rudererinnen,

 

Der Danubius Nemzeti Hajós Egylet (Nationale Ruderklub Danubius) und der Ungarische Ruderverband organisieren in diesem Jahr wieder die traditionelle Graf Stephan Széchenyi Erinnerungsregatta (Gróf Széchenyi István Emlékverseny) und die internationale Verfolgungsregatta Namens „Budapest Kupa”, wo Achter und Frauenvierer starten.

Die Gróf Széchenyi István Regatta ist seit 25 Jahren die Eröffnungsregatta der ungarischen Rudersaison. Um die „Budapest Kupa” zu gewinnen, starten die ausländischen und heimischen Boote mit 20 Sekunden Abstand auf einer 4,5 Kilometer langen Strecke. Dieser Wettkampf ist einzigartig unter den Regatten Ungarns. Hier kämpfen neben der Elite auch zahlreiche Masters – Mannschaften um den Sieg.

2017 starteten mehr als 72 Mannschaften von 12 Ländern aus Europa.

Es hat uns große Freude gemacht, in die „Capital Cup” Regattaserie aufgenommen worden zu sein, die die Rennen „WienerAchter” von Wien, Head of Prague in Prag und Eights on Sava in Zagreb beinhalten. Das Ziel dieser Regattaserie ist, die RudererInnen aus diesem Region zusammenzuholen und damit die Aufmerksamkeit auf das Rudern zu richten.

Seit Jahrzehnten ist dieses Rundrennen die erste gemeinsam organisierte Veranstaltung in der mitteleuropäischen Region. Wir hoffen auf Ihren Besuch und sind sicher Ihnen viel Spaß und gute Unterhaltung bieten zu können. Wir erwarten Sie ganz herzlich am 17. März 1. 2018 im Herzen von Budapest.

 

András Denk

Tibor Pető

Gergely Vanczák

Präsident,

Budapest Ruderverband

Denk András

 

Präsident,

Ungarische Ruderverband

Präsident,

Danubius National Boating Club